E-Bike-Training für Senioren

Erstmalig wurde dieses Jahr ein E-Bike-Training für Senioren oder auch Wiedereinsteiger durchgeführt.

Dieses bestand aus einem Theorievortrag mit Hinweisen zum Unfallgeschehen, zur gewachsenen Bedeutung des E-Bikes in Deutschland und Bayern, zu den verschiedenen Arten von E-Bikes und auch zu einigen rechtlichen Neuerungen für Radfahrer.

Der Kurs wurde von insgesamt 11 Personen besucht und konnte durch Mitwirkung der Kreisseniorenbeauftragten, Frau Kreuzer, in der VHS durchgeführt werden.

Bei leider nicht sehr gutem Wetter schloss sich dann der Praxisteil zwei Tage später im Verkehrsgarten in Regen an. Vermutlich aufgrund des schlechten Wetters hatte sich die Gruppe auf sechs Teilnehmer reduziert. An diesem Vormittag wurden zuerst einige Tipps bezüglich wichtiger Einstellungen am Fahrrad gegeben und dann folgten verschiedene Fahrübungen, die die Handhabung des E-Bikes erleichtern sollten. Die Teilnehmer waren mit viel Engagement dabei und man konnte am Schluss doch wesentliche Fortschritte erkennen.

Moderatoren und Teilnehmer waren sich einig, dass die Veranstaltungen sinnvoll sind und auch zukünftig regelmäßig angeboten werden sollten.

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Am Donnerstag, 14.07.22 konnte der Vorsitzende Egon Probst 25 Mitglieder im Berggasthol Hinhart begrüßen. Dabei brachte er seine Freude zum Ausdruck, dass man die Mitglieder endlich wieder persönlich begrüßen konnte und das Vereinsleben jetzt hoffentlich auch wieder zügig mit Leben erfüllt werden könne.

Zum Gedenken an die in den letzten drei Jahren verstorbenen Mitgliedern legte man eine Gedenkminute ein.

Als Ehrengäste konnte er den Bürgermeister der Stadt Regen Andreas Kroner sowie den Vertreter des Landratsamtes Hermann Brandl  und den Leiter der Polizeiinspektion Zwiesel Till Hauptmann begrüßen. In ihren Grußworten würdigten sowohl der Vertreter des Landratsamtes wie auch der Bürgermeister die Verdienste der Verkehrswacht. Als Bindeglied zwischen Bürger und Polizei vor allem im präventiven Sektor leistet die Verkehrswacht einen äußerst wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Im Anschluss daran legte der scheidende Geschäftsführer Franz Gröller den Tätigkeits- und Kassenbericht für die letzten drei Jahre vor. Er schilderte dabei, dass der Pandemie geschuldet in den letzten Jahren viele sonst übliche Aktivitäten,  wie z.B. das Motorradsicherheitstraining, leider entfallen musste. Man ist guter Hoffnung, dass dies zukünftig wieder möglich sein wird, wobei man derzeit noch auf Standortsuche ist.

Finanziell steht die Kreisverkehrswacht aktuell auf einer sehr soliden Basis.

Franz Gröller, der seit vielen Jahren die Funktion des Geschäftsführers mit Leib und Seele bekleidete, ließ danach seine aktive Vereinszeit Revue passieren. Dabei dankte er vor allem auch dem Vorsitzenden Egon Probst für die immer unproblematische und unkomplizierte Zusammenarbeit.

In den letzten drei Jahren konnte auch keine Ehrung der langjährigen Mitglieder durchgeführt werden. Diese wurden ebenfalls nachgeholt. Insgesamt konnten hier geehrt werden:

20 Jahre Mitgliedschaft:        9 Mitglieder

40 Jahre Mitgliedschaft:        12 Mitglieder

Drei Mitglieder blieben der Verkehrswacht schon 50 Jahre treu und wurden ebenfalls dafür ausgezeichnet.

Viele Jubilare waren nicht persönlich anwesend – ihre Urkunden werden ihnen in den nächsten Tagen zugesandt.

Auch Neuwahlen standen dieses Jahr an, so dass dann ein Wahlausschuss gebildet wurde, der diese durchzuführen hatte. Nachdem Franz Gröller den Posten des Geschäftsführers nicht mehr weiterführte, kam es zu einigen Änderungen in der Vorstandschaft.

Gewählt wurden:

Vorsitzender – Egon Probst

Zweiter Vorsitzender – Franz Gröller

Geschäftsführer – Ewald Weininger

Schatzmeister – Maximilian Dengler

Schriftführer – Volker Kufner.

Als Rechnungsprüfer wurden gewählt  – Manfred Haller und Hans Niedermeier.

Beisitzer sind zukünftig – Ulrich Genosko, Rosemarie Dannerbauer, Birgit Schmäl, Emilia Gröller, Tobias Gröller,

                                              Hans Niedermeier, Katrin Koller

Der neugewählte Geschäftsführer Ewald Weininger gab dann noch einen kurzen Ausblick auf die nahe Zukunft. Es ist geplant, die Jugendverkehrsschule mit neuen Fahrrädern auszustatten und auch ein Simulationsgerät, welches bei entsprechenden Öffentlichkeitsveranstaltungen eingesetzt werden kann, wird beschafft. Damit soll vor Augen geführt werden, welche Bedeutung die Ablenkung beim Führen von Kraftfahrzeugen hat.

Zudem wies er noch darauf hin, dass er vor kurzem die Moderatorenausbildung bei der Landesverkehrswacht für den Bereich der Seniorenmobilität absolviert hat und hier auch ab September entsprechende theoretische und praktische Infoveranstaltungen stattfinden sollen. Zuerst wird hier der Schwerpunkt auf dem Thema „E-Bike“ liegen.

In Kürze wird auch der neue Kassenwart Max Dengler eine Moderatorenausbildung im Bereich der Schulwegbegleitung absolvieren. Zur Unterstützung entsprechender Veranstaltungen werden unbedingt interessierte Helfer gesucht.

Nachdem es dann keine sonstigen Wünsche und Anträge mehr gab, beschloss der Vorsitzende die Versammlung und war sich sicher, dass die Arbeit der Kreisverkehrswacht auch zukünftig so harmonisch verlaufen wird, wie bisher.

E-Bike-Training für Senioren

Die Kreisverkehrswacht bietet am Donnerstag, 08.09.22 v. 17-19 Uhr einen Theorieabend für Senioren und Wiedereinsteiger zum E-Bike-Fahren an. Dabei werden die verschiedenen Typen der Elektrofahrräder vorgestellt und es wird auf die speziellen Gefahren hingewiesen, die im Straßenverkehr auf E-Bike-Fahrer warten.

Es wird die Entwicklung in diesem Bereich der letzten Jahre dargestellt und auch die aktuellen Unfallzahlen in diesem Bereich werden erläutert.

Auch die rechtliche Einstufung dieser Fahrzeuge und die aktuellen, neuen Regeln für Fahrradfahrer werden vorgestellt.

Der praktische Teil dieser Veranstaltung mit Tipps zur Steigerung der Fahrfertigkeit folgt dann am Samstag, 10.08.22 von 09 – 11.30 Uhr.

Der Theorieteil findet in der VHS in Regen statt – der Praxisteil im Verkehrsgarten in Regen.

Wir freuen uns auf sie und hoffen auf reges Interesse. Anmeldungen sind noch möglich unter der E-Mail-Adresse: info@kreisverkehrswacht-regen.de oder unter der Tel-Nr. 0151/68137027.

Ewald Weininger – Geschäftsführer

Ausflugsfahrt 2020

Wohin:  Pfunds, Posthotel

Wann: 15. Juli 2020  bis 19. Juli 2020

Hier geht’s ab 01.01.2020 zur Buchung:

http://kreisverkehrswacht-regen.de/?event-categories=veranstalltungen-ausfluege

Kosten:

  • Doppelzimmer mit Halbpension und Ortstaxe: 320 €
  • Einzelzimmer mit Halbpension und Ortstaxe: 360 €

Treffpunkt ist wie immer der Bahnhof in Regen.  Mittwoch, 15.07.2020, 07:30 Uhr ist die Abfahrt geplant. Die Fahrstrecken sind im Anhang. Es können sich Gruppen bilden. Treffpunk jeweils in den Pausen.

Das Tragen von Mund-/Nasenschutz ist zwischenzeitlich nicht mehr notwendig! Mitführen empfehlenswert!

Anmerkung: Auf die Sperrung bestimmter Strecken für Motorräder über 95 dB darf hingewiesen werden.

Vereinsveranstaltung 2018 Westalpen

Im August 2018 möchten wir in die Westalpen fahren. Länderdreieck Italien/Frankreich/Schweiz

Wann?     SA, 11.August 2018  –  SA, 18.August 2018

Fahrziel:  Briancon(F), Hotel “Edelweiß”

Fahrstrecke: Garmisch (280)  – Fernpaß (311) – Malojapaß (490)   *  – Luino (680)  – Arona (740) – Biella (805) – Alpignano (900) – Briancon (1000) (32 Avenue De La République, 05100 Briançon, Frankreich)                                                                                                                                                       *   HOTEL SALIGARI
Via Mario Copes, 29 Verceia

Für die An- bzw. Rückfahrt sind jeweils 2 Tage geplant.  Vorschläge Touren:

Tour 1: Valloire 58 km, Saint-Jean-de-Maurienne  90 km, Saint-Sorlin-d’Arves 116 km,   Oz  152 km, Villard-Reculas  164 km, Alpe-d’Huez 174 km, Mont-de-Lans  209 km, Briancon  275 km.

Tour 2: Saint-Barthelemy-de-Sechilienne 120 km, Valbonnais 163 km, Chorges 236 km, Embrun  265 km, Briancon  323 km.

Tour 3: Arvieux 33 km, Guillestre  55 km, Jausiers  98 km, Saint-Etienne-de-Tinee  148 km, Isola   164 km, Vinadio (Italien)  210 km, Guillestre  298 km, Briancon  341 km.

Tour 6:  Castellane 202 km,  La Palud-sur-Verdon  229 km, Abzweig Schild: Corniche des Cretes, Moustiers-Saint-Marie  251 km, Aiguines 267 km, Trigance 305 km, Castellane  325 km, Briancon 528 km, (Abzweig 25 km  555km)

Preis: 470.- bzw. für Mitglieder 465.-   (Halbpension mit Frühstück, nur Doppelzimmer)

Anmeldungen sind ab sofort möglich.  Bitte die Anmeldegebühr zeitgleich mit der Anmeldung überweisen.  (IBAN: DE37 7415 1450 0000 0131 77)

Die verbleibenden freien Plätze werden dir nach der Anmeldung per Mail mitgeteilt.

Übrigens!!  Geschwindigkeitsbeschränkungen: innerorts 50 km/h, außerorts 90 km/h (bei Nässe 80 km/h), auf Schnellstraßen 110 km/h (bei Nässe 100 km/h), auf Autobahnen 130 km/h (bei Nässe 110 km/h).

Die Mindestgeschwindigkeit auf französischen Autobahnen beträgt 40 km/h. Unter normalen Umständen (kein Stau, gute Sichtweite, keine Niederschläge) darf die linke Spur nur mit einer Mindestgeschwindigkeit von 80 km/h befahren werden.

Seit 1.01.2016 müssen auch Krafträder eine Warnweste mitführen. Ansonsten drohen Geldbußen von mindestens 90 Euro.

Seit dem 20. November 2016 besteht in Frankreich für Motorradfahrer die Pflicht Handschuhe zu tragen. Die Handschuhe müssen der Norm entsprechen und mit einem CE-Zeichen versehen sein. Diese Bestimmung gilt auch für ausländische Motorradfahrer. Ansonsten droht eine Geldbuße.

 

Jahreshauptversammlung am 22.03.2019

  • Ehrungen bei der Kreisverkehrswacht RegenVorstand Probst Egon konnte 48 Vereinsmitglieder im Berggasthof Hinhart begrüßen. Anwesend waren zahlreiche Vertreter der Polizei und der Politik sowie die Bezirksvorsitzende der Landesverkehrswacht Bayern, Ursula Fendl.Die Zahl der Verkehrstoten im Landkreis Regen stiegen seit 2015 wieder an (1/2015, 2/2016, 6/2017 und 7/2018). Diese Zahlen unterstreichen lt. seinen Ausführungen die weitere Notwendigkeit der vorbeugenden Verkehrswachtarbeit. Diese beginnt im vorschulischen Bereich, im schulischen Bereich sowie in der Erwachsenenbildung fort. So legten in der Jugendverkehrsschule 2018 insgesamt 377 Schülerinnen und Schüler die Fahrradprüfung ab. Dies wird als wichtiger Teil der Verkehrserziehung erachtet; aber auch Sicherheitstraining für Motorrad- und Autofahrer. So sind die insgesamt zehn Fahrsicherheitstraining am Bundeswehrstandort Regen mit 145 Teilnehmern vollständig ausgebucht.Kleine Änderungen gab es bei der Neuwahl der Vorstandschaft. Volker Kufner übernahm den 2. Vorstand von Max Garhammer und Loderbauer Helmut sowie Christoph Adam schieden als langjährige Beiratsmitglieder aus.

    Renate Fritz, Franz Herzog, Michael Loibl und Heinrich König wurden für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

    Im Anschluss konnten noch sieben bewährte Kraftfahrer ausgezeichnet werden. Maria Graf, Josefine Hackl und Hans-Jörgen Neumann für 40 Jahre unfallfrei, Xaver Sturm und Georg Graf für 50 Jahre sowie Henriette Bauer und Josef Klingseis für 60 Jahre unfallfreie Teilnahme am Straßenverkehr.

    Zum Abschluss bat Hans-Jörgen Neumann die Anwesenden um Unterstützung für den „Weißen Ring“, da für dieses Ehrenamt zusätzlich eine weibliche Kraft hilfreich ist. Interessierte können sich gerne bei der Kreisverkehrswacht Regen melden.

  • Foto: v.l.n.r
  • Bezirksvorsitzende Ursula Fendl, 2. Bgm. der Stadt Regen Josef Weiß, Hans-Jörgen Neumann, Xaver Sturm, Josefine Hackl, Maria Graf, Georg Graf, Henriette Bauer, Heinrich König, Renate Fritz, Franz Herzog und 1. Vorstand Egon Probst.